Naturheilmittel

Frischpflanzentropfen:

Wir führen über 50 verschiedene Urtinkturen und mischen Sie nach Ihren persönliche Vorgaben. Tinktur ist nicht gleich Tinktur! Es gibt Unterschiede in Bezug auf Qualität, Wirkstoffgehalt und Reinheit. So sind Tinkturen, die aus getrockneten Heilkräutern hergestellt werden, im Wirkstoffgehalt geringer, da durch das Trocknen der Pflanzen wertvolle aetherische Öle und andere Wirkstoffe verloren gehen. Unsere Frischpflanzentinkturen werden nach den HAB - Vorschriften Hergestellt und sind bezüglich Wirkstoffgehalt und Reinheit nicht zu übertreffen.

 

Spagyrikspray:

Spagyrische Essenzen sind ungiftig, unschädlich und von geringem Alkoholgehalt. Sie gehören zu den wirksamsten und verträglichsten pflanzlichen Arzneimitteln. Spagyrische Essenzen bewähren sich sowohl bei akuten als auch bei chronischen Krankheiten immer aufs Neue und vermögen mancher nicht richtig fassbaren Krankheit den Boden zu entziehen. 

 

Gemomazerat:

Die Gemmotherapie ist in der Lage zu Beginn einer Medikation die Wirkung mit einem gewaltigen Heilungsschub zu unterstützen. Sie entfalten ganz unterschiedliche, medizinische Wirkungen: entzündungshemmend, antiallergisch, antirheumatisch, beruhigend und schmerzstillend. Sehr wirkungsvoll ist die Gemmotherapie in Kombination mit unseren Frischpflanzentropfen.

 

Tee:

Wir führen über 150 verschiedene offen Tees. Gerne machen wir auch Teemischungen nach ihren Vorgaben.

 

Bachblüten:

Die Wirkung der Blütenessenzen nach Dr. Bach beruht auf der Erkenntnis, dass ein Krankheit stets der körperliche Ausdruck eines seelischen Fehlverhaltens ist. "Wenn die Seele geheilt wird, gesundet auch der Körper" war die Beobachtung, die der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) bei seinen Patienten machte. Sein grosser Wunsch war es, eine einfach Heilmethode zu entwickeln, die jedermann selbst anwenden konnte. Bei der Anwendung der Bachblütenessenzen werden nicht einzelne Krankheitssymptome, sondern der Mensch als Ganzes behandelt. Die Voraussetzung liegt einzig darin, ehrlich seine Schwächen zu erkennen und auf Grund dieser Diagnose die richtigen Blütenessenzen auszuwählen.

 

Bad:

Oftmals wird die Wirkung eines Kräuterbades zur Heilunterstützung unterschätzt. Doch Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das ätherische Öl von der Haut resorbiert und in die Blut- und Lymphbahnen geleitet wird, wo es seine spezifischen Wirkungen entfalten kann.
Eine kostbare Nebenerscheinung eines Bades ist auch, dass die aromatischen Dämpfe eingeatmet werden und so direkt über das Zentralnervensystem einwirken. Über die Lunge gelangen die Kräuterdämpfe in den Körper und wirken stimulierend auf Atem- und Verdauungsorgane, auf Kreislauf und Nerven. Leider ist der Anteil an ätherischen Ölen bei vielen im Handel befindlichen Kräuterbädern viel zu gering. Bei einem Gehalt von 3-4% darf man keine therapeutische Wirkung erwarten. Die hier empfohlenen Kräuterbäder haben den hohen Anteil von 12,5% ätherischen Ölen.

Bei uns können Sie sich ihr eigenes hochwertiges Kräuterbad mischen lassen können.